Allgemeine Hinweise zur Sommer- und Winterwartung

Sommerwartung

1. Sommerwartung des Gehwegs

Als Anlieger sind Sie grundsätzlich verpflichtet, den Gehweg zu säubern. Die Häufigkeit der Reinigung wird im Straßenverzeichnis zur Straßenreinigungssatzung festgelegt. Zur Reinigung gehört nicht nur die Beseitigung von Schmutz sondern auch das Entfernen von Gefahrenstellen für Fußgänger, wie z.B. Bananenschalen oder nasses Laub.

2. Sommerwartung der Fahrbahn

Falls Sie als Anlieger nach den Festlegungen im Straßenverzeichnis zur Straßenreinigungssatzung auch für die Fahrbahn zuständig sind und für beide Straßenseiten eine Reinigungspflicht der jeweiligen Grundstückseigentümer besteht, ist eine Reinigung jeweils nur bis zur Fahrbahnmitte erforderlich.

Zur Fahrbahn gehören auch Radwege, Sicherheitsstreifen und Haltestellenbuchten.

 

Winterwartung

1. Winterwartung des Gehwegs

Als Anlieger sind Sie grundsätzlich verpflichtet, die Gehwege von Schnee zu räumen und gefährliche Stellen abzustreuen. Das Räumen des Gehweges sollte mindestens in einer Breite von 1,50 mtr. erfolgen.

Beim Abstreuen sind abstumpfende Stoffe (z.B. Granulat) einzusetzen. Auftauende Stoffe (z.B. Salz) dürfen nur bei Eisregen und ähnlicher außergewöhnlicher Glätte oder auf Treppen, Rampen und vergleichbaren Gefahrenstellen verwendet werden. Streustoffe, die Schäden für die Umwelt verursachen können, dürfen nicht eingesetzt werden.

2. Winterwartung der Fahrbahn

Falls Sie nach der Satzung auch die Reinigungspflicht für die Fahrbahn (bis Fahrbahnmitte) haben, so müssen Sie diese ebenfalls mit abstumpfenden Stoffen abstreuen.

Dazu zählen auch Radwege und Haltebuchten für öffentliche Verkehrsmittel, für die ein gefahrloser Zu- und Abgang sichergestellt werden muss.

Wohin mit dem Schnee?

Der Schnee ist auf dem an die Fahrbahn grenzenden Teil des Gehweges - wenn nicht anders möglich, ggfs. am Fahrbahnrand - zu lagern. Bitte beachten Sie, dass der Verkehr auf Fahrbahn und Gehweg möglichst nicht behindert wird und Fahrzeuge sowie Fußgänger nicht gefährdet werden.

Zeiten für die Winterwartung

In der Zeit von 7 bis 20 Uhr ist gefallener Schnee und entstandene Glätte unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach Entstehen der Glätte zu beseitigen. Nach 20 Uhr ist gefallener Schnee und entstandene Glätte werktags bis 7 Uhr, sonn- und feiertags bis 9 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen.

 

Unser Straßenreinigungskalender zeigt Ihnen, wer in Ihrer Straße welche Aufgabe übernimmt.